Meine Erwartungen an das Projekt

von Victoria Hamm

Die Idee zu Faktenträger.de kam mir beim Netto. Beim einkaufen. 

Ich hatte wieder meinen Schal um den Mund. Ich versuche es immer erst ohne, aber werde dann schon öfter entweder von ner Verkäuferin angesprochen oder letztens von einem älteren Herrn richtig beleidigt. Wie dumm ich sei. 

Also habe ich mir gedacht, die Menschen sind durch die Mainstreammedien so unglaublich schlecht informiert und bekommen auch die ganze Zeit diese emotional manipulativen Werbespots. Mit Ärzten, die am Boden sitzen und komplett fertig sind, - deswegen tragen wir jetzt Masken.... und so weiter. 

Du kennst diese permanente "das Corona-Virus-ist-Schuld"- Gerede. Man versucht die ganze Zeit die Verantwortung für die Schulden, die Kurzarbeit und die Entziehung der Grundrechte auf dem Virus abzuwälzen und vergisst dabei die Verantwortlichkeit. 

Nicht ein Virus ist schuld - es ist der Umgang mit diesem. Also war mein Gedanke, wir sind auf der Seite, der nicht mehr an den Sinn der Maßnahmen Glaubenden. Und wir sind nicht wenige. 

Wenn wir nun anfangen, dass jeder beim einkaufen, Rad fahren oder einfach raus gehen, wirklich gute Fakten zu dem Thema in die Welt trägt, können wir vielleicht den Menschen, die nur RTL, ZDF und italienische Laster mit Toten im Kopf haben, ein anderes Bild zeigen. 

Meine Vision ist, dass jeder Mensch, an einem Tag immer 2 Faktenträgern begegnet. Das heißt, wenn man einkaufen geht, lesen die anderen im Supermarkt den Fakt und vielleicht treffen sie dann beim spazieren gehen mit dem Hund, noch einem weiteren Faktenträger mit noch einer Information. 

So können wir präsenter sein, als jedes Fernsehen. So können wir zumindest versuchen, das Bild von vielen ein wenig zu verändern. 

Und selbst wenn sie nur erstaunt sind und dann mal kurz drüber nachdenken, ist das schon gut. Wissen, ist doch das, wovor die Regierung Angst hat. Deswegen kommen sie mit vielen Dingen, die überzogen, wahrscheinlich, unwahr oder dramatisiert sind. Aber es gibt auch immer mehr Gegenstimmen und das ist unsere Chance tatsächlich viele Menschen abzuholen. 

Das würde nicht direkt an der Politik etwas ändern, aber indirekt schon sehr.

Relevance 5.0 out of 4902 votes