Mein Vertrauen - dein Vertrauen

von Victoria Hamm

Es ist gerade einmal ein paar Wochen her, als ich damit begann, wirklich aktiv etwas für uns alle erschaffen zu wollen. 

Am 21.03.20 saß ich auf einer grünen Wiese, mit einem Zettel und hatte vor, zusammen mit vielen anderen, etwas zu verbessern. Mein gefühlt unendliches Vertrauen, habe ich in ein Projekt gesteckt, welches unsere politische Lage langfristig und gravierend verändern und menschlicher machen sollte. Und mit mir hatten das sehr sehr viele andere gleich getan. 

Ich habe selbst so sehr daran geglaubt, dass ich kaum mehr ein eigenes Leben für diese Zeit hatte. Aber es war mir schlichtweg piepegal, denn ich wusste, wofür ich all das mache. All die Stunden und Tage ohne Schlaf und die privaten Einschränkungen in meiner eigenen kleinen Familie. So wie ich, hatten auf einmal sehr viele Menschen wieder Hoffnung. Hoffnung auf solch elementare Dinge wie Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit. 

Leider musste ich sehr schnell merken, wie unheimlich wichtig es ist, die richtigen Menschen an seiner Seite zu haben. Wie unheimlich viel Menschen toll reden können, aber das Handeln eine völlig eigene Sprache spricht. Klar ist es schon immer so gewesen, aber es in der Konstellation und Härte zu erleben, wie bei der Gründung einer Partei, war auch für mich ein einschneidendes Erlebnis. 

Ich habe vielen Menschen versprochen, dass sie sich auf mich verlassen können. Vielen habe ich gesagt, dass ich nicht aufgeben werde und sie sich dessen sicher sein können. In der Form der Partei, mit den sich darin befindlichen Menschen konnte ich keines meiner Ziele erreichen. Es war für mich weder die versprochene Transparenz noch die Ehrlichkeit oder das Wir-Denken vorhanden. 

Und somit bin ich auf die Idee Faktenträger gekommen. 

Mit diesem Projekt können wir endlich ALLE etwas tun, um den vielen Menschen immer mehr die Augen zu öffnen. Egal, um welches Thema es geht. 

Aktuell können wir so - JEDER FÜR SICH - helfen, die echten Fakten unter die Menschen zu bekommen. Ein Grundgesetz kann man uns wegnehmen, man kann uns auch ohne Maske aus dem Möbelhaus werfen - aber man wird wohl kaum darauf bestehen, dass man sich auszieht ;-) 

Ich werde ab jetzt jeden Tag, wenn ich raus gehe, ein Faktenträger sein und versuchen, damit vielen Menschen die Augen zu öffnen.

Relevance 5.0 out of 4902 votes